Doppleruntersuchung

der Beinarterien

Zur Früherkennung der arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) dient ein kleines Doppler-Ultraschallgerät. Mit Hilfe dieses Gerätes und einer normalen Blutdruckmanschette wird der Blutdruck in den Arterien des Fußes gemessen und ins Verhältnis zu den an den Ellenbeugen gemessenen Blutdruckwerten gestellt. Bei einem verminderten Druck im Bein bzw. Fuß besteht der Verdacht auf eine Arterienverengung. Zusätzlich kann in unserer Praxis auch eine weiterführende Diagnostik mittels Duplexsonographie der Beinarterien erfolgen.